TEXTILE NETWORK – Econyl: Ideen gegen Plastikmüll im Ozean

Von Iris Schlomski

Das Projekt Econyl setzt sich bereits seit Jahren für die Beseitigung von Plastikabfall ein. Econyl macht aus Plastik-Abfall wiederverwertbare Garne.

Im Jahr 2010 haben die USA und die EU fast 15 Millionen Tonnen von Textilabfällen produziert. Was für die einen Müll ist, sehen andere als Rohstoffquelle, denn darin enthalten waren rund eine Million Tonnen Nylon-Wertstoffe. Da der daraus regenerierte Garn dieselben Eigenschaften wie neu-produzierte Nylon-Fasern aufweist, ist er völlig gleichwertig und für jede weitere Verarbeitung geeignet.

Econyl Regenerationssystem

Das Econyl Regenerationssystem extrahiert Nylon-Wertstoffe in mehreren Verarbeitungsschritten aus Abfällen, die bei der Textilproduktion anfallen oder von ausrangierten Endprodukten stammen. Ob aus dem Meer gewonnene Fischernetze oder vor Ort vom Produzenten bereitgestellt, mit einem eigens eingeführten Rücknahmeprogramm werden die Materialien weltweit eingesammelt und zur weiteren Verarbeitung bereitgestellt.

read all…